Craniomandibuläre Osteopathie (CMO)

Craniomandibuläre Osteopathie (CMO) ist eine erbliche Erkrankung, die die Bildung von Knochen, vor allem des Kiefers beeinflusst. Erste Anzeichen treten gewöhnlich zwischen 4 und 8 Monat auf. Typische Zeichen sind Schwellungen des Kiefers, periodisches Fieber, Appetitlosigkeit, Schmerzen, Schwierigkeiten beim Öffnen des Mundes und Dysphagie.

Die Krankheit zeigt eine autosomal-dominante Vererbung mit unvollständiger Penetranz. Die betroffenen Hunde (zwei Kopien der Mutation) haben ein höheres Risiko, CMO zu entwickeln. Die heterozygoten Hunde (eine Kopie der Mutation) entwickeln selten klinische Zeichen - sie werden mit geringem Risiko klassifiziert. Es ist auch möglich, dass einige der klinisch nicht betroffenen, aber genetisch betroffenen Hunde, tatsächlich sehr leichte Fälle von CMO haben, die nicht bemerkbar sind.

Erbschaftautosomal dominant (unvollständige Penetranz) mehr darüber

Mutation: Gen SLC37A2

Gen Test: Den Träger der Krankheit können wir im jedem Alter bestimmen PCR ist eine präzise test Methode, die uns ermöglicht zwischen betroffenen, träger und gesunden Tieren zu unterscheiden. Der Test kann in jedem Alter durchgeführt werden.

Proben: Vollblut entnommen in EDTA (1,0 ml) oder Wangenschleimhaut - Abstrich mit einer sterilen Bürste gemacht. Detaillierte Informationen über die Probenahme finden sie hier.

 

Preis:

52,00 €

  • Sie können kostenloses Mustermaterial bestellen.
  • Für 1 Tier wird 1 Probe benötigt, auch wenn Sie mehrere Tests bestellen.
  • Tierproben werden für die Möglichkeit der Bestellung zusätzlicher Tests aufbewahrt.
  • Wir bieten professionelle Unterstützung bei der Interpretation der Ergebnisse.
It appears you are using an older browser we don't support fully! For better and user friendly experience use one of the following internet browsers or update your current browser to the latest version.