Alexander-Krankheit

Die Alexander-Krankheit ist eine fortschreitende, tödliche neurodegenerative Erbkrankheit, die durch eine Funktionsstörung der Astrozyten verursacht wird. Astrozyten sind spezialisierte Zellen im Gehirn und Rückenmark, die ein spezifisches Protein enthalten, das als saures Glia-Fibrillen-Protein (GFAP) bezeichnet wird. Eine Mutation im GFAP-Gen ist die häufigste Ursache der Krankheit. Das Alter der betroffenen Hunde beträgt in der Regel weniger als 12 Monate. Zuerst treten klinische Anzeichen wie Koordinationsstörungen, Kopfneigung, Knöchelbewegungen an den Gliedmaßen, Gleichgewichtsstörungen, Nystagmus und eine Abneigung gegen Berührungen, die später zu Ataxie, Parese in den Hinterbeinen und Tetraparese führen.

Erbschaftautosomal rezessiv - mehr darüber

Mutation: Gen GFAP

Gen Test: Den Träger der Krankheit können wir im jedem Alter bestimmen PCR ist eine präzise test Methode, die uns ermöglicht zwischen betroffenen, träger und gesunden Tieren zu unterscheiden. Der Test kann in jedem Alter durchgeführt werden.

Krankheitspräventionmehr darüber

Proben: Vollblut entnommen in EDTA (1,0 ml) oder Wangenschleimhaut -Abstrich mit einer sterilen Bürste gemacht. Detaillierte Informationen über die Probenahme finden sie hier.

Preis:

54,00 €

  • Sie können kostenloses Mustermaterial bestellen.
  • Für 1 Tier wird 1 Probe benötigt, auch wenn Sie mehrere Tests bestellen.
  • Tierproben werden für die Möglichkeit der Bestellung zusätzlicher Tests aufbewahrt.
  • Wir bieten professionelle Unterstützung bei der Interpretation der Ergebnisse.
It appears you are using an older browser we don't support fully! For better and user friendly experience use one of the following internet browsers or update your current browser to the latest version.