Paradoxe Pseudomyotonie

Die paradoxe Pseudomyotonie ist eine erbliche, durch körperliche Anstrengung verursachte Krankheit, die die Rassen English Cocker Spaniel und English Springer Spaniel betrifft. Die Erkrankung ist in den meisten Fällen harmlos, der Schweregrad ist jedoch unterschiedlich. Diese Störung ist durch Episoden einer myotonischen Muskelsteifheit gekennzeichnet, die nach anspruchsvollen Übungen wie Springen und Treppensteigen auftritt. Episoden, die normalerweise in weniger als 45 Sekunden enden, treten typischerweise vor dem 2. Lebensjahr auf. Schwerwiegendere Episoden gehen normalerweise mit Apnoe und Zyanose einher, wobei extreme Außentemperaturen sowohl die Schwere als auch die Häufigkeit solcher Episoden erheblich verschlimmern können. Durch die Vermeidung von Episodenauslösern können diese erfolgreich verringert oder sogar vermieden werden.

Erbschaftautosomal rezessiv - mehr darüber

Mutation: Gen SLC7A10

Gen Test: Den Träger der Krankheit können wir im jedem Alter bestimmen PCR ist eine präzise test Methode, die uns ermöglicht zwischen betroffenen, träger und gesunden Tieren zu unterscheiden. Der Test kann in jedem Alter durchgeführt werden.

Krankheitspräventionmehr darüber

Proben: Vollblut entnommen in EDTA (1,0 ml) oder Wangenschleimhaut - Abstrich mit einer sterilen Bürste gemacht. Detaillierte Informationen über die Probenahme finden sie hier.

Neu

Preis:

54,00 €

  • Sie können kostenloses Mustermaterial bestellen.
  • Für 1 Tier wird 1 Probe benötigt, auch wenn Sie mehrere Tests bestellen.
  • Tierproben werden für die Möglichkeit der Bestellung zusätzlicher Tests aufbewahrt.
  • Wir bieten professionelle Unterstützung bei der Interpretation der Ergebnisse.
It appears you are using an older browser we don't support fully! For better and user friendly experience use one of the following internet browsers or update your current browser to the latest version.